Anmeldung

Um Ihr Kind für das kommende Schuljahr 2020/2021 an der Burgunderschule anzumelden, vereinbaren Sie gerne ab September 2019 einen Termin mit unserem Sekretariat. Die Anmeldetermine werden im August von der Stadt bekannt gegeben.

Sie sind herzlich eingeladen, sich unsere Schule am Tag der offenen Tür näher anzuschauen, mit den Eltern der Klassenpflegschaften und des Fördervereins ins Gespräch zu kommen, die Lehrerinnen und OGS-Mitarbeiterinnen kennen zu lernen und der Schulleitung Fragen zu stellen.

Tag der offenen Tür am 21. September 2019

8:10 bis 9:40 Uhr Informationen

10:10 Uhr bis 1:45 Uhr Unterrichtsbesuche möglich

Möchten Sie mit Ihrem Kind ein mal in den Unterricht einer 1. Klasse schnuppern?  Gerne! Vereinbaren Sie hierfür bitte einen Termin mit dem Sekretariat.

Ihr Kind kommt bald in die Schule?

Dann können Sie sich hier über Grundschulen in Neuss informieren:

Grundschulprospekt der Stadt Neuss

Und hier möchten wir Ihnen gerne einen kurzen Überblick über die Anmeldung von Schulneulingen an der Burgunderschule geben.

Anmeldung der zukünftigen Erstklässler
Bei der Anmeldung im Oktober finden erste Kennenlerngespräche zwischen Kindern, Eltern und Schulleitung statt. Dieses Gespräch ermöglicht detailliertere Beobachtungen, um möglicherweise mit einer Förderung in bestimmten Bereichen rechtzeitig einsetzen bzw. die Eltern dahingehend beraten zu können.

An einem weiteren Termin laden wir die Kinder, die zu uns in die Burgunderschule kommen, zu unserem Schulspiel ein, um einige spielerische Übungen unter Anleitung älterer Schulkinder durchzuführen. Dabei werden sie von ein bis zwei Lehrerinnen beobachtet. Die Eltern haben währenddessen die Gelegenheit, Fragen zu stellen, sich umzuschauen und die OGS kennen zu lernen.
Die Ergebnisse des Schulspiels werden in einem persönlichen Gespräch zwischen dem Schulneuling, den Eltern und der Schulleitung gleich anschließend besprochen.

„Kennen lern - Tag“
Einige Kindergärten besuchen uns mit den zukünftigen Erstklässlern im Zeitraum Mai/ Juni zu einem ‚Kennen lern - Tag’.
Sollten Eltern offene Fragen haben oder die Schule und den Unterricht gemeinsam mit ihren Kindern erkunden wollen, kann dies nach einer Terminabsprache über unser Sekretariat auch unabhängig vom Kindergarten erfolgen.
Es gilt für die Schulneulinge und ihre Eltern immer auch die herzliche Einladung, im laufenden Schuljahr an Schulveranstaltungen wie Schulfesten, Laternenausstellung etc. teilzunehmen und ihre zukünftige Schule in ungezwungener Atmosphäre kennen zu lernen.

Bekenntnisschule oder Gemeinschaftsgrundschule?
Wir sind eine katholische Bekenntnisschule. Das bedeutet für uns, dass wir neben Elternhaus und Pfarrgemeinde Verantwortung für die religiöse Erziehung übernehmen, indem wir in allen Fächern katholische Glaubensgrundsätze einbeziehen. Wir feiern die verschiedenen kirchlichen Feste des Jahreskreises und arbeiten eng mit der katholischen Kirchengemeinde Christ König zusammen. Ein wesentlicher Baustein unseres Schulprofils ist, dass die Kinder die Pfarrkirche als Gemeindemittelpunkt kennen lernen.
Wie jede andere Schule wahren wir Offenheit, Toleranz und Achtung gegenüber den unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen und Wertvorstellungen und gestalten unseren Unterricht weltoffen und sachgerecht; er soll die Kinder befähigen, selbstständig und eigenverantwortlich zu handeln.

Bei uns gibt es ausschließlich katholischen Religionsunterricht, an dem alle Schüler teilnehmen. Regelmäßig finden Schulgottesdienste für die Kinder der zweiten, dritten und vierten Klassen statt. Zu Weihnachten, Sankt Martin, Aschermittwoch und zum Schuljahresabschluss feiern wir Gottesdienste, die von Lehrerinnen und Kindern mit vorbereitet und gestaltet werden.


Klassenbildung
Welches Kind welche Klasse besucht, richtet sich bei uns nach einer Gleichverteilung von Jungen und Mädchen, Kindern mit und ohne Migrationshintergrund und ihrer Zugehörigkeit zu den verschiedenen Religionen. Dabei achten wir darauf, dass Kinder nach Möglichkeit ihren Schulweg nicht alleine, sondern mit anderen Kindern der Klasse bewältigen können. Soweit keine der oben genannten Gründe dagegen sprechen, versuchen wir, die Wünsche unserer Schulneulinge bei der Klasseneinteilung zu berücksichtigen.